Warenkorb

€ 0,00

0 Artikel

Haben Sie Fragen?
Rufen Sie uns an:
07052 /
40 40 - 30
Die deutsche Männer-Handballnationalmannschaft ist von KÖMPF Onlineshops überzeugt

Osmose Mosaik Nemus Mooreiche

Osmose Mosaik Nemus Mooreiche

Kurzübersicht

Netzmaß: 30 x 30 cm , Mosaikmaß: 5 x 5 cm

Lieferbar

Lieferzeit: 8-10 Werktage

€ 14,70 pro Stück
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versandkosten

Ihre Produkt-Vorteile

  • Mosaik Feinsteinzeug Dunkelbraun
  • Rutschsicher R10B
  • Steinmaß 5x5 cm
  • Rückseitig netzgeklebt

Details

Produkteigenschaften 

Farbe:  Dunkelbraun
Material:  glasiertes Feinsteinzeug
Kalibriert Ja
Steinmaß: 5x5 cm 
Bogenmaß: 30.1x30.1 cm 
Materialstärke:  0.9 cm 
Abrieb 4
Mengeneinheit:  1 Pk = 11 Bögen
Gewicht pro Karton:  17,6 Kg
Rutschfestigkeit:   R10B
Frostbeständigkeit:  Ja
Einzsatzbereich:   Innen und Außen, Wand und Boden

Die Vorteile einer Fliese im Überblick:

  • Enorm strapazierfähig
  • Geruchs- und geschmacksneutral
  • Keine Ausdünstungen
  • Pflegeleicht
  • Hohe Lebensdauer
  • Keramische Fliesen sind feuerresistent
  • Immer für den Feuchtraum geeignet
  • Perfekt in Kombination mit einer Fußbodenheizung
  • Kein Nährboden für Pilze, Keime oder Hausmilben

 

Alle Datenblätter auf einen Blick:

OSMOSE Designkante

OSMOSE NEMUS Kollektion

OSMOSE Technisches Datenblatt Feinsteinzeug

OSMOESE Reinigungshinweise

Pflegeleichter Innenbelag: Den Belag absaugen und danach Nasswischen mit Streifenfreien- und Rückstand freien Reiniger ( Finalit Nr. 40 Citrusduft Reiniger oder Schuhböcks Nr. 5 Hybrid Happy End Neutraler Unterhaltsreiniger)

Feinsteinzeugfliese für Wand und Boden. Für die fachgemäße Verarbeitung empfehlen wir Diamantwerkzeug.

Die Dünnbettverlegung:

Das Dünnbettverfahren ist mittlerweile die gängigste Verlegeart für Fliesen und Mosaik, in kürzester Zeit hat es das Dickbettverfahren abgelöst und sich bewährt.

Bei einem Mosaik bietet sich das Verfahren selbstverständlich ideal an. Die Vorbereitung ist simpel und schnell gemacht, da Mosaik durch den externen Schnitt und den abgerundeten Kanten immer eine Rutschfestigkeit der Klasse B erlangt, somit ist Mosaik immer auch für den Nassbereich geeignet.

Nun zurück zur Vorbereitung. Überlegen Sie sich, ob Sie nur einen Streifen oder eine ganze Fläche mit Mosaik auskleiden möchten, idealweise nehmen Sie immer das Maß der Mosaiknetze, um diese nicht schneiden zu müssen. Unsere Premium Hersteller haben daher meist ein sogenanntes Netzmaß von 30 x 30 cm gewählt. Wenn Sie dieses Maß doppelt nehmen, erhalten Sie ein Maß von 60 cm, welches dem handelsüblichen Fliesenmaß entspricht. Während der „normalen“ Fliesenverlegung sparen Sie einfach das Maß des Mosaiks aus, damit Sie dieses nachträglich einfügen können. Bei einem Dünnbettverfahren sollte die Fläche eben, staubfrei und trocken sein.

Schritt 1:

Behandeln Sie vorab die zu beklebende Wand oder den Boden mit dem PCI Gisogrund. Dieser bietet den optimalen Untergrund.

Rühren Sie den Flexmörtel nach Herstellerangaben an, als Flexmörtel empfehlen wir den PCI Carraflex. Tragen Sie nun den Flexmörtel mit einer 3 mm Zahnung gleichmäßig auf.

Schritt 2:

Setzen Sie nun die Mosaikmatte gleichmäßig ein. Hierbei empfehlen wir, die Matte von unten nach oben in das Kleberbett zu setzen. Bitte achten Sie darauf, dass das Netz bündig mit der anschließenden Fliese liegt. Um das Mosaik optimal in das Kleberbett zu drücken empfehlen wir ein Gummibrett, das gleichmäßig Druck auf das Mosaik ausübt.

Schritt 3:

Nun lassen Sie das Mosaik nach Herstellerangaben des Klebers ruhen. Sobald dieses fest ist können Sie mit einem passenden Fugenmaterial die Verfugung vornehmen, hier empfehlen wir das Fugenmaterial PCI Carrafug.

 

Infos

OSMOSE - Ein Premium Hersteller mit Geschichte!

Ein Traditionsunternehmen in der fünften Generation mit Geschichte und Leidenschaft! Eine lange Unternehmensgeschichte, die sich wirklich sehen lassen kann und für das Engagement spricht. Design, Innovation und hochqualitative Produkte zeichnen OSMOSE als einen treuen und zuverlässigen Begleiter im Bereich für Wohnkeramik aus.
Eng verbunden mit dem eigenen Rohstoff werden in Staudt im Westerwald hochwertige Feinsteinzeugfliesen und keramische Terrassenelemente mit Hingabe und Liebe zum Detail gefertigt.
Die Besonderheit bei allen OSMOSE Produkten ist jedoch, dass der Ton durch das Osmose-Verfahren aufbereitet und bearbeitet wird sowie für die Herstellung nur der eigene Ton des Westerwaldes verwendet wird. Dies spricht für eine ökologische und wirtschaftliche Verwendung eigener Ressourcen.
Werden Sie Teil dieser faszinierenden und langanhaltenden Unternehmensgeschichte und entscheiden auch Sie sich für ein Qualitätsprodukt von OSMOSE.

 

Wie reinige ich meine Fliesen richtig?

Eine Fliese benötigt keine intensive Reinigung. Hier ist weniger einfach mehr. Die Fliese können Sie entweder einfach mit lauwarmem Wasser kurz zwischenreinigen oder mit den passenden Reinigungsmitteln arbeiten. Im Allgemeinen empfehlen wir sogenannte "Sauberlaufzonen" im Eingangsbereich, somit vermeiden Sie schon mal den gröbsten Schmutz. Welche Reinigungsmittel für welche Oberfläche geeignet sind, erklären wir Ihnen gerne. 

Die Erstreinigung:

Die Erstreinigung sollte unmittelbar nach der Verlegung stattfinden. Mit der Erstreinigung entfernen Sie Bauschmutz sowie Zementschleier. Sollten Sie einen bereits erhärteten Zementschleier auf den Fliesen haben, kann dieser nachträglich mit Spezialreinigern entfernt werden. Da dieser jedoch in der Regel sauer ist, sollten hier unbedingt die Anwendungshinweise beachtet werden.

Die laufende Reinigung:

Bei der laufenden oder auch täglichen Reinigung können Sie den oberflächlichen Schmutz durch einfaches Kehren beseitigen. Bei hartnäckigerem Schmutz darf es auch gerne mal ein alkalisches oder saures Reinigungsmittel sein.

Die Grundreinigung:

Ab und zu sollte eine Grundreinigung erfolgen. Diese können Sie sich beispielsweise einfach im Frühjahr und Herbst vornehmen. Hierfür eignen sich Spezialreiniger mit Einwirkzeit. Mit einer Bürste können Sie diese aufbringen und mit einem handelsüblichen Wischmop den Schmutz wieder abtragen.

Was ist der Unterschied zwischen kalibrierten und rektifizierten Kanten?

Eine Fliese unterscheidet sich nicht einfach nur anhand der Farbe oder dem Einsatzort, auch die Kantenbearbeitung ist für ein ausgeglichenes Gesamtbild von Bedeutung. Daher sprechen wir oft von kalibrierten und rektifizierten Kanten. Aber was ist hier nun der Unterschied? Im Allgemeinen sollten Sie bei der Verlegung beachten, dass beim Herstellungsprozess eine Maßtoleranz von 1-2 mm absolut normal ist, daher sollte Sie mindestens 5 mm Toleranz berücksichtigen, um ein ausgeglichenes Verlegebild zu erhalten. Nun aber zurück zu der Kantenverarbeitung selbst.

Bei kalibrierten Kanten ist es so, dass diese keine Unterschiede aufweisen, weil sie nach dem Fertigungsprozess gemessen und nach Kaliber sortiert werden. Rein optisch sehen Sie den Unterschied daran, dass kalibrierte Kanten leicht abgerundet sind und rektifizierte Kanten noch etwas scharfkantig wirken.

Rektifizierte Kanten werden nach der Herstellung nicht einfach nach der Größe sortiert, sondern noch einmal exakt nachgearbeitet. Die Kanten werden auf 90 Grad gebracht. Daher können Sie bei rektifizierten Kanten auch eine etwas schmalere Fuge lassen (ca. 2 mm).

 

Zubehör

Loading...Loading ...

Bewertungen

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

* Pflichtfelder

Kundenfragen

Loading...Loading ...
Osmose Mosaik Nemus Mooreiche

Osmose Mosaik Nemus Mooreiche

Lieferbar

Lieferzeit: 8-10 Werktage

€ 14,70 pro Stück
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versandkosten

Kunden kauften auch