Warenkorb

€ 0,00

0 Artikel

Haben Sie Fragen?
Rufen Sie uns an:
07052 /
40 40 - 30
Jens Lehmann ist von KÖMPF Onlineshops überzeugt

Eigenschaften und Beschaffenheit von Naturstein

Natursteine zeichnen sich durch eine individuelle Farbe, Struktur und Zeichnung aus, dadurch ist jeder Stein einzigartig und ein Einzelstück. Dies liegt an den Materialeigenschaften von Naturstein, was für Sie aber keine Wertminderung bedeutet, sondern eher die Besonderheit Ihres Materials unterstreicht.

Bei antiken Steinen, wie zum Beispiel dem Antikmarmor, können durch die Produktion abgebrochene Kanten, Abplatzungen und raue Oberflächen auftauchen. Auch offene Poren sind nicht vermeidbar und sogar gewünscht, denn der Naturstein sieht so noch naturbelassener und einzigartiger aus.

Die Pflege Ihres Natursteins stellt die Grundlage für eine langlebige Farbe und Haltbarkeit dar, deshalb sollten die Steine direkt nach der Verlegung imprägniert werden. Dadurch werden Verfärbungen und Ausblühungen vermieden. Besonders bei blauen Steinen sollten Sie aufpassen, dass der Stein keinen Kontakt mit sauren Medien erhält, denn dadurch würde die blaue Farbe sich verlieren.

Ferrit-Bestandteile sind in vielen Natursteinen enthalten und können zu Rostausblühungen führen, sofern regelmäßig Wasserkontakt besteht. Ihr Material wird dadurch nicht weniger wert oder verliert an Qualität. Jedoch ist es vorteilhafter den Wasserkontakt bei solchen Steinen zu vermeiden.

Der pinke Flusskiesel ist nicht für den dauerhaften Einsatz im Nassbereich geeignet, dort treten durch das Material Sprünge und Risse auf, die Sie sich nicht auf Ihrem Stein wünschen.

Wichtig ist die richtige Reinigung für Ihren Naturstein, falsche Produkte führen zu dauerhaften Schädigungen. Achten Sie am besten darauf, dass der Reiniger für Ihren Stein vom Hersteller als geeignet gekennzeichnet wurde und Sie so die ideale Pflege für Ihren Naturstein durchführen können. Es sollten auf keinen Fall alkalische Reiniger, Reiniger mit Scheuerwirkung und Hochdruckreiniger verwendet werden.